NDR: „Backstein-Wohnhaus ersetzt Fischfabrik“

60 Wohnungen, ein Kultur-Innenhof und Platz für die alten Restaurants: So sieht der Entwurf der Ottensener Architekten für die Barnerstraße 42 aus.

Gegenüber der Altonaer „Fabrik“ soll ein markanter Altbau demnächst einem Neubau weichen: Den Architektenwettbewerb für die Barnerstraße 42 hat das Ottensener Büro Heyden und Hidde gewonnen mit einem Entwurf, der ein fünfstöckiges Wohnhaus aus hellem Backstein vorsieht.

Restaurants dürfen wieder einziehen

Der Neubau mit mehr als 60 Wohnungen soll die marode gelbe ehemalige Fischfabrik von 1890 ersetzen. Da man in Ottensen empfindlich auf den Abriss alter Häuser reagiert, organisierte der Investor Köhler & von Bargen eine frühzeitige Bürgerbeteiligung. Als Ergebnis gibt es im Innenhof keine Wohnungen, sondern ein zweigeschossiges Gebäude für Kultur. Die bekannten Restaurants „Mamma Mia“ und „Sotiris“ erhalten ein Rückkehrrecht.

Weiterlesen unter www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Ottensen-Backstein-Wohnhaus-ersetzt-Fischfabrik,ottensen196.html