kiekmo: „Neue Vorschläge für den Neubau“

Der Abriss ist gewiss – der Gebäudekomplex rund um die alteingesessenen Restaurants „Mamma Mia“ und „Taverna Sotiris“ wird verschwinden. Jetzt verhandeln Mieter und Investoren über die Nutzung des Neubaus.

Von Sophia Herzog – kiekmo-Hamburg, 13. September 2018

Die Bewohner kaum eines anderen Hamburger Stadtteils brennen für ihr Viertel so sehr wie die Ottenser. Immer wieder gab es in der Vergangenheit deswegen Konflikte, wenn an Stelle eines prominenten Gebäudes ein Neubau entstehen sollte. Oft kündigen Investoren dann großspurig an, Anwohner an dem jeweiligen Projekten beteiligen zu wollen. Ein großes Mitspracherecht hatten die Einwohner aber nur selten. So auch im Fall des Projekts „Zeise 2“, bei dem aus dem eigentlich versprochenen Wohnraum an der Friedensallee schließlich doch ein Bürokomplex für Werbeunternehmen wurde. Auch am Spritzenplatz ringen Anwohner, Stadt und Investoren seit Jahren um einen Kompromiss.

Ungewisse Zukunft der „Barner 42“

Nur einen Steinwurf von der „Zeise 2“ entfernt läuft im Moment eine weitere Diskussion um einen geplanten Neubau. Nach dem Unmut über den beschlossenen Abriss des Gebäudes „Barner 42“ an der Straßenecke Bahrenfelder Straße / Barner Straße keimt bei den Anwohnern dieses Sorgenkindes allerdings noch Hoffnung …

Weiterlesen unter www.kiekmo.hamburg/barner-42-neue-vorschlaege-neubau-22848